Kunstrasenplatz SSV Neustadt / Sachsen

Das bestehende Tennenspielfeld des SSV Neustadt in Sachsen wurde zu einem Kunstrasenplatz umgebaut. Die bestehende Flutlichtanlage und die Ballfangzäune wurden dabei so weit wie möglich integriert. Durch den geringen Kostenrahmen wurde nach Alternativen beim Schichtenaufbau gesucht. So wird zum Beispiel bei einem neuen System die Elastikschicht aus einzelnen vorgefertigen puzzleförmigen Segmenten verlegt. Der eindeutige Vorteil der Variante liegt in der Reduzierung der Kompletterneuerung des Drainagesystems. Über ein abgedichtetes Satteldachgefälle wird das Wasser an den Längsseites des Sportplatzes in Rigolen aufgefangen.

Bauherr

Stadt Neustadt / Sachsen

Realisierung

2012 - 2013

Bausumme

484.000 Euro (Netto)

Leistungsphasen

1-8

Fläche

12.730 m²

© UKL Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten