Werksgelände Leipziger Leuchten

Durch die zentrale Platzierung des Firmenneubaus auf dem Grundstück und die umlaufende interne Anlieferungsstraße entstehen vier verschieden aus-formulierte Teilbereiche – ein repräsentativer, stark pflanzlich geprägter Eingangsbereich, ein eher funktionaler Parkplatzbereich, ein ruhiger rückwertiger, baumbestandener Grünraum sowie ein großzügiger, artifizieller Ausstellungsbereich. In diesem Ausstellungsbereich werden auf erhöhten „Präsentiertellern“, die sich in einem Raster anordnen, Leuchten und weiteres Stadtmobiliar gezeigt. Markant ist die orangefarbene umlaufende Sitzauflage. Außerdem stellt sie einen farblichen Kontrast zur blauen Fassadenfarbe des Gebäudes dar. Über den gesamten Bereich entlang der Straße erstreckt sich ein Streifenmotiv aus verschiedenfarbigen Splittflächen und prächtigen Staudenbändern mit einzelnen schirmförmigen Erbsensträucher

Bauherr

Leipziger Leuchten GmbH, Leipzig

Architekt

Ingenieurbüro für Gesamtplanung GmbH, Leipzig

Realisierung

2008

Bausumme

245.000 Euro (Netto)

Leistungsphasen

2-8

Fläche

10.600 m²

© UKL Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten