455_Perspektive_1_Stadtplatz_.jpg

Freiraumkonzept "Grüner Bogen" Dresden

Die Studie konzentriert sich auf den Bereich zwischen der Reitbahnstraße und der St. Petersburger Straße. Der bogenartige Straßenverlauf – der sogenannte "Grüne Bogen"- verbindet die beiden Straßenräume miteinander. Die Fußgängerzone Prager Straße als weitere fußläufige Nord-Süd-Verbindung kreuzt das Bearbeitungsgebiet im östlichen Bereich.

Durch die Weiterentwicklung um die Prager Straße, wurde diese im Laufe der Zeit zu einem lebendigen und stark genutzten Stadtraum. Der Grüne Bogen, der sich in unmittelbarer Nähe der Prager Straße befindet, wurde im Planungsprozess noch nicht weiter betrachtet. Stark sanierungs-bedürftige Grünflächen ohne jegliche Aufenthaltsqualität, Trampelpfade, fehlende Wegeverbindungen sowie ein vermissendes Materialkonzept prägen das Gesamtbild.

Ziel der Studie ist es, durch eine umfassende Analyse und ein 2-phasiges Bürgerbeteiligungsverfahren eine freiraumplanerische Konzeption zu er-arbeiten, welche in der Perspektive die Situation um den Grünen Bogen für BesucherInnen, ansässige Gewerbebetreibende sowie AnwohnerInnen nachhaltig verbessert.

Auftraggeber

Stadt Dresden - Stadtplanungsamt
Abteilung Stadtplanung Innenstadt Sachgebiet Altstadt

Bearbeitungszeitraum

2020 - 2021

Leistungsphase

1-2